Donnerstag 18. Januar 2018
Canisiuswerk Shop

Werkheft "Leben in der Spur Jesu" zum Download

Best.Nr. C63M

 

Inhalt:

 

1

Evangelische Räte für heute. Lebensgestaltung aus dem Neuen Testament
Sr. Dr. Anneliese Herzig MSsR

9-10

 

 

 

2

Weg in den Orden. Ein geistlicher Prozess
P. Josef Maureder SJ

11

 

 

 

3

Gelübde. Ein Zeichen verschwenderischer Freiheit
P. Josef Maureder SJ

12

 

 

 

4

Dem Leben auf der Spur. Das Gleichnis der suchenden Söhne  (& Lk 15,11-32)
Regens Dr. Johann Hintermaier

15-17

 

 

 

5

Selig seid ihr. So kann Leben gelingen
Regens Dr. Johann Hintermaier

18-21

 

 

 

6

Er wird euch nie mehr fehlen. Betrachtungen von Texten der hl. Teresa von Avila
Sr. Margarita Maria OCD Karmel Maria Jeutendorf

22-25

 

 

 

7

Ich bin oft gescheitert in meinem Leben. Aber es ging immer weiter!
Fiktives Interview mit Benedikt von Nursia

26-28

 

 

 

8

Aufrecht gehe ich meinen Weg. Der leibliche Aspekt des Gehens
Priorin Sr. Johanna Jarma OCD  Karmel Maria Jeutendorf

29-30

 

 

 

9

Ich gehe in der Spur. Gedanken zum Gehen
Mag. Andrea Dobrovits Neussl

31-32

 

 

 

10

Hl. Messe am 4. Sonntag der Osterzeit (Lesejahr B)

Zum Weltgebetstag um geistliche Berufungen - Leben in der Spur Jesu
Regens Dr. Wilhelm Krautwaschl

33-36

 

 

 

11

Gedankensplitter für eine Homilie
Regens Dr. Wilhelm Krautwaschl

37

 

 

 

12

An einer Wegkreuzung
Sr. Vera Ronai, Franziskanerin v. d. unbefleckten Empfängnis, Grazer Schulschwestern

38-39

 

 

 

13

Gerufen zum Leben, berufen zum Menschsein
Einkehrtag für Schüler und Jugendliche, 10. Schulstufe
Mag. Irene Blaschke, MMag. Christian Hödlmoser

40-48

 

14

Leben in der Spur Jesu

Stundenbild, Jana Fandl

49-50

 

 

 

15

Woher kennst du mich?

Gebetsstunde um geistliche Berufung und Vertiefung der eigenen Berufung
Kaplan Mag. Manfred Krautsieder

51-55

 

 

 

16

Auf der Spur bleiben
Sr. Stefanie Strobel SA

56

 

 

 

17

Taizé Vesper
Regens Dr. Johann Hintermaier, Mag. Bernhard Zopf

57-58

 

 

 

18

Du wirst Menschen fischen. Meditation nach & Lk 5,1-11
Sr. Mag. Regina Mair SA

59-62

 

 

 

19

Jedes Zeichen führt zum nächsten Zeichen

Auszüge aus: P. Josef Maureder SJ, Wir kommen wohin wir schauen
Auswahl und Bearbeitung: Mag. Bernadette Wailzer

63-65

 

 

 

20

Einfach verrückt
P. Josef Maureder SJ

66-67

 

 

 

21

Du wirst mich erst im Rückblick sehen
Äbtissin Sr. Hildegard Brem OCist.SR

68-69

 

 

 

22

Die Wunder Jesu und seine Liebe haben mich so bewegt
Kriebernigg Roman

70

 

 

 

23

Das Scheitern gehört dazu
P. Markus Inama SJ

71-72

 

 

 

24

Ich bin dort wo ich gebraucht werde
P. Sepp Schmölzer MHM

73-75

 

 

 

25

Christ sein heißt vom Prinzip her Missionar sein
Julia Schneitter

76-77

 

 

 

26

Eines Abends kam ich auf die Idee, es doch mal mit Gott zu versuchen
Sebastian Riedel

78

 

27

Es gibt mir Hoffnung, dass es nach jedem Ende einen Anfang gibt
Sr. Maria Utasi SA

79-80

 

 

 

28

Jugendstatement
Gebhard Natter

80

 

 

 

29

Jugendstatement
Valentin Alge

81

 

 

 

30

Jugendstatement
Mario Steinwender

82

 

 

 

31

Jugendstatement
Marian Ender

83

 

 

 

32

Jugendstatement
Magdalena Feurstein

83

 

 

 

33

Jugendstatement
Maria Hämmerle

84

 

 

 

34

Jugendstatement
Simon Scherl

84

 

 

 

35

Termine zum WGT

85-86

 

 

 

36

Empfehlungen Bücher, Filme, DVDs

87-88

 

 

 

   

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

Warenkorb
Wählen Sie ein Produkt aus unserem Angebot und legen Sie es in den Warenkorb.
Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





18.
Jan.
Oberösterreich
18.
Jan.
Oberösterreich
18.
Jan.
Vorarlberg
Projekte & Initiativen
Zeugnis eines Priesterseminaristen bei Pfarrbesuch
Eine qualitätvolle Priesterausbildung
Ihre Spende hilft!
Projekte & Initiativen
Zeugnis eines Priesterseminaristen bei Pfarrbesuch
Eine qualitätvolle Priesterausbildung

Ihre Spende hilft!

Glaubwürdiger Zeuge werden 

Patrick Holzinger, Seminarist des Wiener PriesterseminarsMein Name ist Patrick Holzinger, ich bin zwanzig Jahre alt und im zweiten Semester des Studiums der katholischen Fachtheologie an der Universität Wien sowie Seminarist am Erzbischöflichen Priesterseminar Wien. Vor etwa einem Jahr habe ich schon einmal einen Bericht für das „miteinander“ geschrieben – damals kurz nach meiner Aufnahme ins Priesterseminar und meiner „Entsendung“ ins Propädeutikum nach Horn. 

Nun ist mehr als ein Jahr vergangen und ich blicke zurück auf diese vergangene Zeit in Horn sowie auf meine gegenwärtige Situation als Seminarist und Student. Das Jahr im Propädeutikum war eine sehr fruchtbringende Zeit; die Kurse mit den verschiedenen Referenten bildeten die Grundlage für das kommende Studium; der Höhepunkt des Jahres – die fünfwöchige Reise nach Israel – war für uns alle ein großes Erlebnis. 

Nun, nach Absolvierung des Jahres in Horn, blicke ich auf das, was vor mir liegt: das fünfjährige Studium der Theologie. Schon seit mehreren Jahren gilt mein großes Interesse dem Studium dessen, woran ich glaube. Ebenso erlebe ich als beinahe jüngstes Mitglied im Wiener Priesterseminar unter der beachtlichen Anzahl von etwa vierzig Alumnen, die Zeit in der Gemeinschaft als ein Lernfeld für die spätere Aufgabe als Priester. Der Umgang mit den Mitbrüdern bildet die Grundlage für den künftigen Umgang mit den Menschen in Pfarre und Gemeinde. 

So hoffe ich, dass ich mich mit jenen Talenten, die Gott mir gegeben hat, so einbringen kann, dass ich zu einem glaubwürdigen Zeugen und Mitarbeiter der Wahrheit werden kann inmitten der Welt, inmitten der Kirche.

Patrick Holzinger

Seminarist des Wiener Priesterseminars

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung:
http://www.canisius.at/