Samstag 27. Mai 2017
Canisiuswerk
  • Leitung

    » Büroleitung & Referatsbischof

  • Büro Wien

    » Team mit Referatsbischof

  • MITEINANDER 

    »Berufungen fördern 

     

  • Büroleitung

    » Elisabeth Grabner

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





Projekte & Initiativen
Zeugnis eines Priesterseminaristen bei Pfarrbesuch
Eine qualitätvolle Priesterausbildung
Ihre Spende hilft!
Projekte & Initiativen
Zeugnis eines Priesterseminaristen bei Pfarrbesuch
Eine qualitätvolle Priesterausbildung

Ihre Spende hilft!

Glaubwürdiger Zeuge werden 

Patrick Holzinger, Seminarist des Wiener PriesterseminarsMein Name ist Patrick Holzinger, ich bin zwanzig Jahre alt und im zweiten Semester des Studiums der katholischen Fachtheologie an der Universität Wien sowie Seminarist am Erzbischöflichen Priesterseminar Wien. Vor etwa einem Jahr habe ich schon einmal einen Bericht für das „miteinander“ geschrieben – damals kurz nach meiner Aufnahme ins Priesterseminar und meiner „Entsendung“ ins Propädeutikum nach Horn. 

Nun ist mehr als ein Jahr vergangen und ich blicke zurück auf diese vergangene Zeit in Horn sowie auf meine gegenwärtige Situation als Seminarist und Student. Das Jahr im Propädeutikum war eine sehr fruchtbringende Zeit; die Kurse mit den verschiedenen Referenten bildeten die Grundlage für das kommende Studium; der Höhepunkt des Jahres – die fünfwöchige Reise nach Israel – war für uns alle ein großes Erlebnis. 

Nun, nach Absolvierung des Jahres in Horn, blicke ich auf das, was vor mir liegt: das fünfjährige Studium der Theologie. Schon seit mehreren Jahren gilt mein großes Interesse dem Studium dessen, woran ich glaube. Ebenso erlebe ich als beinahe jüngstes Mitglied im Wiener Priesterseminar unter der beachtlichen Anzahl von etwa vierzig Alumnen, die Zeit in der Gemeinschaft als ein Lernfeld für die spätere Aufgabe als Priester. Der Umgang mit den Mitbrüdern bildet die Grundlage für den künftigen Umgang mit den Menschen in Pfarre und Gemeinde. 

So hoffe ich, dass ich mich mit jenen Talenten, die Gott mir gegeben hat, so einbringen kann, dass ich zu einem glaubwürdigen Zeugen und Mitarbeiter der Wahrheit werden kann inmitten der Welt, inmitten der Kirche.

Patrick Holzinger

Seminarist des Wiener Priesterseminars

Wir fördern Berufung

Canisiuswerk

Das Canisiuswerk ist das österreichische "Zentrum für Berufungspastoral". Es fördert und führt Initiativen der Berufungspastoral in Zusammenarbeit mit den Orden, anderen Gemeinschaften und Einrichtungen der Kirche auf nationaler wie diözesaner Ebene durch. Weiters vergibt das Canisiuswerk Stipendien an bedürftige Personen auf dem Weg zu einem geistlichen Beruf und Förderungen für Projekte der Berufungspastoral.

 

Unter "Berufung" verstehen wir, dass Gott Menschen in vielfältiger Form "ruft": zum Mensch-Sein, zum Christ-Sein, in verschiedene Lebensformen und Dienste. Aufgabe des Menschen ist es, die Zeichen von Gottes Ruf zu deuten und auf diesen Anruf zu antworten.

 

Berufungspastoral hilft Menschen auf der Suche nach ihrer Berufung und bietet Begleitung an. Wir wollen die unterschiedlichen Begabungen wahrnehmen und sie als Geschenk Gottes begreiflich machen.

 

Statut des Canisiuswerkes (veröffentlicht im Amtsblatt 69 der Österreichischen Bischofskonferenz) vom 1.9.2016

 

Unsere konkreten Angebote und Projekte

  • Erstgespräche und Informationsveranstaltungen zur Klärung des persönlichen Berufsweges
  • Information über die verschiedenen Berufungen und Berufe der katholischen Kirche
  • spirituelle Impulse und geistliche Begleitung
  • Webveranstaltungsplattformen "Energie für die Seele" und "Gast im Kloster"
  • Zeitschrift "miteinander – bewegt • berufen • engagiert"
  • Begegnungs- und Berufungszentrum "Quo vadis?"
  • Unterstützung von Ausbildungen in Priesterseminaren und Ordenshäusern

Das Canisiuswerk wird ausschließlich aus Spenden seiner Wohltäterinnen und Förderer finanziert. 

Ihre Ansprechpartner

Canisiuswerk – Nationales Zentrum für Berufungspastoral

Leitung

  

Referatsbischof für Berufungspastoral der Österr. Bischofskonferenz:

Bischof Dr. Wilhelm Krautwaschl

 

Büroleitung:

Mag. Elisabeth Grabner

 

Zeitschrift "miteinander" 

Chefredakteur

Dr. Henning Klingen

» Website "miteinander"

 

Stephansplatz 6, 1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07

Fax: +43 1 512 51 07-12

E-Mail

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 08.00 – 13.00 Uhr

 

Büro Wien:

Büroleitung: Mag. Elisabeth Grabner

Telefon: +43 1 512 51 07-15

E-Mail

 

Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerk Berufungspastoral: Mag. Maria Fibich

Telefon: +43 1 512 51 07-19

E-Mail

 

Sekretariat, Service, Redaktionssekretariat "miteinander": Mag. Elisabeth Mayr

Telefon: +43 1 512 51 07

E-Mail

 

Spenderbetreuung, Spendenbuchhaltung, Fundraising: Sonja Sejdi

Telefon: +43 1 512 51 07-18

E-Mail

Canisiuswerk vor Ort – Diözesane Zentren

Eisenstadt: Mag. Hubert A. Wieder

Telefon: +43 676 880 70 82 63

E-Mail  |  Website

 

Feldkirch: Mag. Jürgen Mathis

Telefon: +43 5572 303-3251

E-Mail  |  Website

 

Gurk: Mag. Gerhard Simonitti

Telefon: +43 463 58 77-2460

 

Graz-Seckau: MMag. Thorsten Schreiber

Telefon: +43 676 8742-6662

E-Mail  |  Website

 

Innsbruck: Mag. Roland Buemberger

Telefon: +43 512 223 04 702

E-Mail  |  Website

 

Linz: Dr. Johann Hintermaier

Telefon: +43 732 77 12 05-8112

E-Mail  |  Website

 

Militär: Dr. Alexander Wessely

Telefon: +43 502 01 15 40 008

E-Mail  |  Website

 

Salzburg: Mag. Irene Blaschke

Telefon: +43 662 8047 1635

E-Mail  |  Website

 

St. Pölten: Dr. Gerhard Reitzinger

Telefon: +43 2742 324 33 02

E-Mail  |  Website

 

Wien: Mag. Darko Trabauer

Telefon: +43 664 621 68 51

E-Mail  |  Website

 

Quo vadis? – Begegnung und Berufung im Zentrum

Eine Einrichtung der Ordensgemeinschaften Österreich

Stephansplatz 6, Zwettlerhof, 1010 Wien

Telefon: +43 1 512 03 85

E-Mail

www.quovadis.or.at

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 10.00 – 18.00 Uhr

 

Team:

Mag. Daniela Köder (Leiterin)

Mag. Doris Schmidt

Sr. Annemarie Holzer ssm

Sr. Joanna Jimin Lee mc

Kerstin Stelzmann

Florian Mayrhofer

 

Berufungen für die Kirche Österreichs

Organisationsstruktur: Canisiuswerk – Diözesen

Die Sorge um Berufungen für die Kirche vor Ort wird einerseits durch vom Diözesanbischof beauftragte Verantwortliche für Berufungspastoral wahrgenommen, andererseits setzt das Canisiuswerk als Nationales Zentrum österreichweit entsprechende Impulse.

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung:
http://www.canisius.at/