Samstag 18. November 2017
Diözese Eisenstadt
BV P. Karl Schauer

Canisiuswerk vor Ort

» in der Diözese Eisenstadt

 

Ihr Ansprechpartner

P. Mag. Karl Schauer OSB

BV P. Karl Schauer

St. Rochus-Straße 21

A - 7000 Eisenstadt

Telefon: +43 2682 777/206

oder: Propstengasse 1/4 

Telefon: +43 2682 21621

E-Mail 

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





31.
Mär.
20.
Nov.
Salzburg
Aktuelles

Priester statt Fußballprofi

Philipp Supper zum Priester geweiht

Im Burgenland hat es heuer nur ein Mann gewagt, sich auf den priesterlichen Dienst einzulassen. Philipp Supper, 26 Jahre alt, ist am Freitag zum Priester geweiht worden.

Priesterweihe Philipp SupperHalb Weppersdorf war am Freitag unterwegs nach Eisenstadt, um „ihren“ Philipp ein Stück auf seinem neuen Lebensweg zu begleiten. Aber auch, ihn darin zu bestärken, sich richtig entschieden zu haben. Harald Steiner freute sich, denn seiner Meinung nach seien es ohnehin zu wenige Priester. Sie glaube, dass er mit seiner Intelligenz, seinem Wissen und mit seiner Herzenswärme sehr viel erreichen werde, so Barbara Magyar.

 

Jahrhundertereignis

Auf die Mittelburgenländer wartet ein Jahrhundertereignis, denn die bislang letzte Priesterweihe eines Weppersdorfers liegt mehr als 60 Jahre zurück. Eigentlich war Philipp Supper schon auf dem Weg zum Profifußballer. Doch mit 17, kurz vor der Matura kam der starke Impuls, Priester zu werden.


Emotionale Momente

„Natürlich gibt es immer den Schmerz des Fragezeichens, ob es in einer anderen Lebensform nicht mindestens genauso schön wäre. Aber wenn ich mir die letzten sechs, sieben Jahre anschaue, wo ich auf diesem Weg war, muss ich sagen, dass es für mich passt und mich mit Freude erfüllt“, so Jungpriester Philipp Supper.

 

Emotionale Momente im Eisenstädter Dom, als Philipp sein Weiheversprechen ablegt - nicht nur für seine Eltern. Sein Vater Johann Supper meinte danach, dass er das Gefühl gehabt habe, dass sein Sohn angekommen sei. Seine Mutter Claudia Supper freute sich darüber, dass so viele Leute gekommen waren - wegen ihrem Philipp.

 

Im Anschluss waren alle Mitfeiernden zur Agape eingeladen. Am Sonntag findet die Primiz des Neupriesters in seiner Heimatgemeinde Weppersdorf statt.

 

Quelle: ORF Burgenland

 

Zum ORF Burgenland-Beitrag in der TvThek 

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung:
http://www.canisius.at/