Thursday 30. July 2015
Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





Projekte & Initiativen
Orientierungsworkshop für SchülerInnen im Quo vadis?
Quo vadis?
Begegnungs- und Berufungszentrum Dank Ihrer Spende!
Projekte & Initiativen
Orientierungsworkshop für SchülerInnen im Quo vadis?
Quo vadis?

Begegnungs- und Berufungszentrum Dank Ihrer Spende!

Wo sich Wege treffen …

 „Grüß Gott, Schwester Martina! Ich maturiere dieses Jahr in Religion. Für eine Arbeit beschäftige ich mich mit dem Thema Alltag und Tagesablauf in einem Frauenkloster. Da habe ich gleich an Sie gedacht. Es wäre sehr hilfreich, wenn Sie mir ...“

 

Das Mädchen, das hier schreibt, war vor einigen Jahren meine Schülerin, bis es mit 14 Jahren die Kooperative Mittelschule beendete und in eine weiterführende Schule wechselte. Nein, in der Zwischenzeit habe ich von ihr nichts gehört, bis diese Anfrage als private Nachricht auf meinem facebook-Account aufschien.

 

Gibt es einen besser geeigneten Ort als das Begegnungs- und Berufungszentrum Quo vadis?, um mit einem jungen Menschen dieses Thema zu besprechen? Wo man Folder und Adressen zur Verfügung hat und Zugriff auf zahlreiche Informationsquellen … und dann mitunter vermitteln kann, dass der Alltag in dem einen oder anderen Kloster auch konkret miterlebt werden kann.

 

Gelegentlich mache ich Dienst im Quo vadis?. Die Fenster sind groß und geben von draußen Einblick in das, was sich drinnen tut.

 

Immer wieder erlebe ich, dass Menschen hereinkommen, um sich umzusehen und in den Foldern und Prospekten zu blättern und zu suchen. Manche bleiben, trinken Kaffee und stellen Fragen oder erzählen.

Schön ist es auch, dass wir Ordensleute einander hier begegnen. Wir besprechen und planen. Wir tauschen Erfahrungen aus und lachen miteinander. Wir klagen und wir hoffen … Das erlebe ich als wertvoll, und es macht mich dankbar!

Besonders freut das Quo vadis?-Team, wenn unser Programm für SchülerInnen und FirmkandidatInnen in Anspruch genommen wird und unsere Räume, die modern und hell sind, richtig lebendig und bunt werden, sich mit Stimmen und Stimmungen füllen. Auf diese Begegnungen bereiten wir uns besonders vor. Deshalb sollten sie auch angemeldet werden.

Gut tut es aber auch, im Raum der Stille, der mit einer wunderschönen Glasstele ausgestattet ist, zu verweilen, um zu danken, zu fragen, zu hören. – „Wohin führt mein nächster Schritt? Mein Weg?“

So erlebe ich, dass hier im Quo vadis? wirklich Berufung im Zentrum steht. Unsere Angebote haben wir für Sie auf der Homepage www.quovadis.or.at übersichtlich zusammengefasst.

Besuchen Sie uns, um diesen besonderen Treffpunkt für Engagement in der Kirche zu erleben, unser Team kennenzulernen, an einer Veranstaltung teilzunehmen oder unsere vielfältigen Angebote zu nutzen. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Das Quo vadis? ist ein Kooperationsprojekt des Canisiuswerkes und der Ordensgemeinschaften Österreichs.

Sr. Martina Holzer FDC

Nähere Informationen

www.quovadis.or.at

kl

Aktuelles
Zwei Dachfenster und ein Blick auf den Himmel

Ein Fenster für Gott

Beschreibungsversuch der eigenen Berufung

Priesterlicher Dienst − durchsichtig sein für das Handelns Jesu Christi in und an seiner Kirche. Gedanken zur Priesterberufung von Regens Richard Tatzreiter.

Diözesansynode Bozen-Brixen

Bozner Diözesansynode

Stärkere Mitwirkung von Laien

Pfarren, „die sich als lebendig erweisen“, sollen trotz des wachsenden Priestermangels erhalten bleiben.

Eremit Br. Raimund von der Thannen

Der Einsiedler von Saalfelden

Br. Raimund über sein Eremitenleben

Der Mönch aus St. Lambrecht gibt Menschen Raum, „wo sie ihr oft brüchiges Leben herauftragen können“: das drogensüchtige Kind, den Todesfall, ein schweres Schicksal.

Raststätte für Leib und Seele

Gastfreundschaft: eine monastische Tugend

Klöster, wie das Benediktinerstift Lambach, bieten Pilgern seit beinahe 1.000 Jahren Quartier. P. Lukas Six über seine Erfahrungen.

I. KLOSTER HOT SPOT

I. Kloster-Hot-Spot im Herbst

Vorarlberger Maturantenwallfahrt

Maturajahrgang 2016 & Ordensleute vom Arlberg bis zum Bodensee brechen auf: von Kloster zu Kloster mit Bike, Inline-Skates, dem „Seeräuber“ vom Yachtclub Bregenz ...

Call on me, Fest der Berufungen

Call on me | Fest der Berufungen

ED Salzburg: Jetzt anmelden!

Auf der Suche nach dem richtigen Weg im Leben? Lebensbeispiele, Workshops & Austausch jenseits von Schulgrenzen. Triff bis zu 300 junge Menschen! Folder downloaden!

Gerufen sein

Herr, du rufst uns,

mitzubauen an deiner Kirche,

mitzutragen an der Verantwortung,

mitzuhelfen, dass die Liebe unter uns wächst.

 

Lass uns nicht

über Steine am Weg stolpern,

sondern sende uns

deinen Geist,

damit wir uns einzusetzen wagen für andere.

 

Gib, dass das,

was in uns aufgebrochen ist,

nicht wieder

verschüttet wird von

Lauheit und Resignation.

 

Lass uns alle Kräfte einsetzen

um mitzubauen,

mitzutragen,

mitzuhelfen,

dass der Geist deiner Liebe

mehr und mehr spürbar wird,

überall, wo wir stehen.

 

Friederike Stadler

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung:
http://www.canisius.at/