Canisiuswerk
  • GEBET

    » Mit Gott im Gespräch

Fragen zum Thema Spiritualität?

Rufen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





27.
Feb.
Oberösterreich
Gebet

Online-Abend: Jesus-Gebet

Do., 25. Feb. 2021, 18:30 - 20:00 Uhr

Im Rahmen der Reihe "Lehre uns beten" lädt das Quo vadis? zu einem Abend zu Theorie & Praxis des Jesus-Gebets mit P. Bernhard Bürgler. Weitere Termine der Reihe

 

In der Gegenwart Gottes verweilen -  Jesus Christus wirken lassen 

Das Jesus-Gebet hat seine Tradition bei den Wüstenvätern und -müttern und in der Ostkirche. Es ist ein kontemplative Gebetsweise, die die ständige Hinwendung zu Gott einübt. Im deutschsprachigen Raum findet es als "Kontemplative Exerzitien" unter anderem Verbreitung in der Form, die P. Franz Jalics SJ beschrieben hat.

 

Der Zoom-Link wird zeitnah hier zur Verfügung gestellt. Vor und während der Veranstaltung ist das Quo vadis?- Team unter folgender Telefonnummer zur technischen Unterstützung erreichbar: 01/ 5120385.

 

Weitere Termine  aus der Reihe "Lehre uns beten!"

 

Lectio Divina
Von der Hl. Schrift zu Gott führen lassen.
Mit Nikodemus Peschl CSJ
Donnerstag, 25. März 2021, 18.30-20.00 Uhr

 

Tagesrückblick
Gottes liebenden Blick einnehmen.
Mit Maria Schütz sa
Donnerstag, 29. April 2021, 18.30-20.00 Uhr

 

Sakrament der Versöhnung
Ernst machen mit Gott. Barmherzigkeit erfahren.
Mit Josef Maureder SJ
Donnerstag, 27. Mai 2021, 18.30-20.00 Uhr

 

Eucharistische Anbetung
Angeschaut werden. Sich verwandeln lassen.
Mit Anneliese Herzig MSsR
Donnerstag, 10. Juni 2021, 18.30-20.00 Uhr

Was heißt beten?

 

Hinwendung zu Gott

„Gespräch“ des Herzens mit Gott. Das kann allein oder in Gemeinschaft sein, laut oder leise, frei formuliert oder mit vorgegebenen Texten, durch Schweigen, durch das Entzünden einer Kerze oder das Betrachten eines Bildes ...

 

Sie wollen beten?

Wenn Sie nicht wissen, wie das geht,

wenden Sie sich an eine/n Seelsorger/in oder einen Menschen, von dem Sie wissen, dass er betet. Am besten ist, Sie fangen einfach an, sich in Gedanken an Gott zu wenden: Gott, wenn du mich hörst, lass mich das irgendwie erfahren ...

Beten ist für mich wichtig, weil …

… ich im Dialog mit Gott bin und so innere Ruhe finde. Gut gefällt mir das Zitat von Søren Kierkegaard:

„Beten heißt nicht, sich selbst reden hören. Beten heißt: still werden und still sein und warten, bis der Betende Gott hört.“

Othmar Karas, Abgeordneter des Europäischen Parlaments

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: