Canisiuswerk
  • GEBET

    » Mit Gott im Gespräch

Fragen zum Thema Spiritualität?

Rufen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





Gebet

Marienandachten

Gebet um Berufungen für die Kirche

Zur Gestaltung von Gebetszeiten im Mai sowie zur Fortsetzung der Tradition von Marienandachten bieten wir Ihnen Unterlagen zum Gebet um Berufungen.

 

Virgin of Mercy in the parish church of Ptujska Gora, Slovenia

 

Mit Maria um Berufungen beten

Aus unseren Werkheften dieses und der vergangenen Jahre haben wir für Sie Unterlagen für Marienandachten zu verschiedenen Leitthemen zusammengestellt, die auch gut für die Hauskirche geeignet sind und die wir Ihnen hier kostenlos zum Download anbieten.

 

Marienandacht "Habt keine Angst" - Gebet um Berufungen in Coroanzeiten (Mag. Irene Blaschke)

 

Andacht - Gebetsstunde um Berufungen mit Betrachtung der Rosenkranzgeheimnisse (Milena Petercakova und Mag. Irene Blaschke)

 

Marienandacht "Habt keine Angst" - Gebet um Berufungen für Kirche und Gesellschaft (Mag. Irene Blaschke)

 

Marienandacht  "Mir gschehe" - Sr. Maria Uttenreuther, Dillinger Franziskanerin und Provinzsekretärin ihres Ordens in Bamberg. Die Maiandacht wurde vom Zentrum für Berufung in Freiburg zur Verfügung gestellt.

 

Marienandacht "Wofür lebst du?" - Mit Maria um Berufungen beten (Mag. Rupert Santner)

 

Marienandacht "Sei/d mutig!" - Mit Maria um Berufungen beten (Mag. Irene Blaschke)

 

 

Was heißt beten?

 

Hinwendung zu Gott

„Gespräch“ des Herzens mit Gott. Das kann allein oder in Gemeinschaft sein, laut oder leise, frei formuliert oder mit vorgegebenen Texten, durch Schweigen, durch das Entzünden einer Kerze oder das Betrachten eines Bildes ...

 

Sie wollen beten?

Wenn Sie nicht wissen, wie das geht,

wenden Sie sich an eine/n Seelsorger/in oder einen Menschen, von dem Sie wissen, dass er betet. Am besten ist, Sie fangen einfach an, sich in Gedanken an Gott zu wenden: Gott, wenn du mich hörst, lass mich das irgendwie erfahren ...

Beten ist für mich wichtig, weil …

… ich im Dialog mit Gott bin und so innere Ruhe finde. Gut gefällt mir das Zitat von Søren Kierkegaard:

„Beten heißt nicht, sich selbst reden hören. Beten heißt: still werden und still sein und warten, bis der Betende Gott hört.“

Othmar Karas, Abgeordneter des Europäischen Parlaments

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: