Canisiuswerk
Ihre Ansprechpartnerin

Mag. Maria Fibich

Stephansplatz 6, 1010 Wien

Telefon: + 43 1 516 11-1503

E-Mail 

Projekte & Initiativen
Zeugnis eines Priesterseminaristen bei Pfarrbesuch
Eine qualitätvolle Priesterausbildung
Ihre Spende hilft!
Projekte & Initiativen
Zeugnis eines Priesterseminaristen bei Pfarrbesuch
Eine qualitätvolle Priesterausbildung

Ihre Spende hilft!

Glaubwürdiger Zeuge werden 

Mein Name ist Patrick Holzinger, ich bin zwanzig Jahre alt und im zweiten Semester des Studiums der katholischen Fachtheologie an der Universität Wien sowie Seminarist am Erzbischöflichen Priesterseminar Wien. Vor etwa einem Jahr habe ich schon einmal einen Bericht für das „miteinander“ geschrieben – damals kurz nach meiner Aufnahme ins Priesterseminar und meiner „Entsendung“ ins Propädeutikum nach Horn. 

Nun ist mehr als ein Jahr vergangen und ich blicke zurück auf diese vergangene Zeit in Horn sowie auf meine gegenwärtige Situation als Seminarist und Student. Das Jahr im Propädeutikum war eine sehr fruchtbringende Zeit; die Kurse mit den verschiedenen Referenten bildeten die Grundlage für das kommende Studium; der Höhepunkt des Jahres – die fünfwöchige Reise nach Israel – war für uns alle ein großes Erlebnis. 

Nun, nach Absolvierung des Jahres in Horn, blicke ich auf das, was vor mir liegt: das fünfjährige Studium der Theologie. Schon seit mehreren Jahren gilt mein großes Interesse dem Studium dessen, woran ich glaube. Ebenso erlebe ich als beinahe jüngstes Mitglied im Wiener Priesterseminar unter der beachtlichen Anzahl von etwa vierzig Alumnen, die Zeit in der Gemeinschaft als ein Lernfeld für die spätere Aufgabe als Priester. Der Umgang mit den Mitbrüdern bildet die Grundlage für den künftigen Umgang mit den Menschen in Pfarre und Gemeinde. 

So hoffe ich, dass ich mich mit jenen Talenten, die Gott mir gegeben hat, so einbringen kann, dass ich zu einem glaubwürdigen Zeugen und Mitarbeiter der Wahrheit werden kann inmitten der Welt, inmitten der Kirche.

Patrick Holzinger

Seminarist des Wiener Priesterseminars

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





Presse

„Vocation Music Award“: Neuauflage 2021

CD- und Videopräsentation

Am 4. November präsentierte Rupert Santner, Initiator des „Vocation Music Awards“, die CD mit den Beiträgen der 12 Bestplatzierten und das Musikvideo mit Gewinner Mathias Lehnfeld. Santner kündigte internationale Neuauflage für 2021 an. Das Canisiuswerk wird Projekt als   Organisationspartner unterstützen.

 

„Vocation Music Award“

Neue innovative Wege mithilfe der Musik zu beschreiten, um vor allem junge Menschen in einer zeitgemäßen Sprache für das Thema Berufung zu sensibilisieren und „eine Kultur der Berufung zu pflegen“, war Ziel des erstmals 2019 ausgetragenen „Vocation Music Awards“. Organisatorisch getragen wurde der Preis von der Berufungspastoral der Erzdiözese Salzburg, der „Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz“ und dem „Key2Life“-Festival. Das Canisiuswerk unterstützte den Award als einer von 25 Kooperationspartnern. Diesen Berufungsmusikpreis konnte der Wiener Mathias Lehnfeld – nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren durch Online-Voting und Fachjury – im Rahmen des „Key2Life“-Festivals am 23. August 2019 in Marchegg für sich entscheiden.

 

 

Er überzeugte die Jury mit seinem Song „Where is my place?“ und sicherte sich vor Ralph-Jon Lavarro und Franziskanerpater Manuel Sandesh das Preisgeld in der Höhe von 2.000 Euro sowie ein vom „Studio1133“ produziertes Musikvideo.

 

CD und Video präsentiert

Die damals von den Organisatoren für Frühling 2020 angekündigte Produktion der „Vocation Music Award“-CD sowie des Musikvideos mit dem Gewinner verzögerten sich coronabedingt. Heute, Mittwoch, war es nun so weit. Rupert Santner, Priesteranwärter der Erzdiözese Salzburg und Initiator des „Vocation Music Awards“, präsentierte die in einer Auflage von 2.500 Stück erschienene CD mit den Songs der zwölf bestplatzierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Castings.

 

Die CD ist online auf allen gängigen Musikplattformen präsent. Sie kann über bestellung@vocation-music-award.at erworben beziehungsweise über diverse Buch- und Musikgeschäfte sowie Amazon um € 14,90 bezogen werden.

 

Zeitgleich mit der CD wurde das mit Gewinner Mathias Lehnfeld produzierte Musikvideo auf den YouTube-Kanälen des „Vocation Music Awards“ und von Stift Heiligenkreuz sowie auf Facebook und Instagram vorgestellt.

 

Lehnfeld fühlt sich seit dem Award „bestärkt, die Musik als meine Berufung noch ernster zu nehmen“. Die Suche nach dem eigenen Platz im Leben sei ein Prozess, der Höhen und Tiefen durchlaufe, in der Hoffnung, „dass Gott alles in der Hand hat“, so Lehnfeld. Bereichernd am „Vocation Music Award“ habe er auch den Austausch mit vielen christlichen Musikerinnen und Musikern erlebt und durch deren Performance andere Zugänge zum Thema Berufung gesehen.

 

Reichweite für Berufungsthema steigern – Neuauflage des Awards geplant

In seinem Resümee bei der CD- und Musikvideopräsentation zeigte sich Initiator Rupert Santner, der vor kurzem die Diakonenweihe empfangen hat, erfreut, mit dem Award auf dem Weg der Musik Zehntausende Menschen via Social Media und Liveübertragungen positiv mit dem Thema der eigenen Berufung und dem Lebensplan Gottes für das persönliche Leben konfrontiert und Impulse geboten zu haben. CD und Musikvideo sollen nun nochmals die Reichweite und den Wirkungskreis für dieses für die Zukunft der Kirche und für den Einzelnen so entscheidende Thema im Hinblick auf gelingendes Leben steigern beziehungsweise ausweiten. Derzeit gibt es auch schon konkrete Überlegungen und Planungen für eine Neuauflage des „Vocation Music Awards“ 2021. Mit Organisationspartnern, wie u. a. dem Canisiuswerk, und möglichst vielen Kooperationspartnern sowie einer Ausschreibung des Awards auf europäischer Ebene sollen „Jugendliche vom Ruf Gottes bewegt und ihre Freude am Glauben geweckt werden“. Details zum Award 2021 werden bis Anfang Dezember folgen, so Santner.

Maria Fibich

Infos:

CD: Promotion-Video unter https://youtu.be/qjGTKUEW4Fs

www.vocation-music-award.at

https://www.facebook.com/Vocation-Music-Award-347628505856405

https://www.instagram.com/vocation_music_award/

 

Rückfragehinweis:

Mag. Rupert Santner

M: +43 676 87 46 16 30

office@vocation-music-award.at

 

Fotos:

CD-Cover, Fotocredit: Vocation Music Award

Screenshot Musikvideo mit Vocation Music Award-Gewinner Mathias Lehnfeld, Fotocredit: Vocation Music Award/Studio1133

Finalist Mathias Lehnfeld beim Key2Life”-Festival am 23. August 2019, Fotocredit: Vocation Music Award

Scheckübergabe an Gewinner Mathias Lehnfeld beim Key2Life”-Festival am 23. August 2019, Fotocredit: Tobias Bosina

 

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: