Donnerstag 18. Januar 2018
  • BERUFUNG  IST  THEMA

    » Zeitschrift »miteinander« 

  • IHRE SPENDE HILFT

    » Priesterausbildung finanzieren

  • CANISIUS-SHOP

    » Berufung: Bücher • Gebete • Karten

  • 100 JAHRE CANISIUSWERK

    » 31. Jänner: Tag der offenen Tür

  • 100 JAHRE CANISIUSWERK

    » Arbeiter  | Arbeiterinnen für den Weinberg des Herrn

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





18.
Jan.
Oberösterreich
18.
Jan.
Oberösterreich
18.
Jan.
Vorarlberg
Projekte & Initiativen
IMpulsLEBEN
Citypastoralprojekt der Salvatorianerinnen
Projekte & Initiativen
IMpulsLEBEN

Citypastoralprojekt der Salvatorianerinnen

IMpulsLEBEN ist ein Projekt für junge Erwachsene, das großzügig vom Canisiuswerk unterstützt und von Salvatorianerinnen geleitet wird. Für junge Leute und gemeinsam mit ihnen schaffen wir Räume, in denen sie spirituelle Erfahrungen machen können, über Fragen des Lebens und Glaubens nachdenken und sich engagieren. In Wien finden regelmäßig Angebote wie Evening-Prayer und Gesprächsabende statt. Überregionale Kurse sind etwa ein spiritueller Pilgerweg auf den Spuren des Franziskus oder Exerzitien. Sehr beliebt sind auch spirituell-psychologische Wochen, etwa Entscheidungskurse, die helfen wollen, tragfähige und im Glauben verankerte Entscheidungen zu treffen.

Für viele ist IMpulsLEBEN ein kirchlicher Raum geworden, in dem sie tiefer dem lebendigen Gott, sich selbst und anderen Menschen begegnen– und dies mit Herz, Hand und Verstand. Am besten vermitteln die Echos junger Leute, wie Ihre Spende wirkt:

  • IMpulsLEBEN bedeutet für mich, den eigenen Glauben zu vertiefen und zu hinterfragen – mitten im Alltag, in Gebet und draußen in der Natur!
  • Auf der Suche nach Antworten abseits des Mainstreams habe ich hier einen offenen und lebendigen Ort gefunden, wo junge Erwachsene gemeinsam beten, diskutieren und sich engagieren.
  • In jedem Begleitgespräch habe ich erfahren, dass (in) mir ein Licht aufgegangen ist, dass sich ein Stück Horizont geweitet hat. Vor allem aber habe ich die Zusage mitgenommen, dass der lebendige Gott meinen Weg mit mir geht.

Ich danke Ihnen für Ihre Unterstützung!

Sr. Dr. Melanie Wolfers SDS

 

» Mehr zu diesem Projekt

www.impulsleben.at

Impulsleben auf facebook

 

Als Salesianerpriester glücklich

Priesterweihe von Simplice Tchoungang SDB

Die Salesianer Don Boscos freuen sich auf die Priesterweihe von Simplice Tchoungang am Sonntag, 6. November 2016, um 15 Uhr in Unterwaltersdorf/NÖ. 

Das Sakrament spendet der Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn um 15 Uhr in der Kapelle des Don Bosco Gymnasiums Unterwaltersdorf/Niederösterreich. Die erste Messe in seiner Heimat, die so genannte Primiz, feiert der junge Priester zu Weihnachten in Kamerun.


Als Salesianer ist Simplice Tchoungang SDB unterwegs mit der JugendMit der Priesterweihe übernimmt der aus Kamerun gebürtige Salesianer eine lebenserfüllende Aufgabe. Die Salesianer wünschen ihm, dass er mit seinen Talenten, seiner positiven Art und mit seiner Fröhlichkeit beitragen wird, damit das Leben junger Menschen gelingt. Er soll dabei Erfüllung finden, die Botschaft des Evangeliums und des Glaubens zeitgemäß zu verkünden. Provinzial Pater Petrus Obermüller SDB erklärt wörtlich: „Simplice, ich freue mich, dass du hier bei uns in Österreich bist und an unserer gemeinsamen Mission und Aufgabe für die Jugend mitwirkst. Ich wünsche dir, dass du als Salesianerpriester in der Nachfolge Jesu glücklich wirst.“


Von Kamerun nach Österreich

Simplice Tchoungang SDB wurde 1980 in Kamerun geboren: „Wir sind eine Fußballmannschaft. Ich bin der Zweitjüngste von elf Geschwistern“, erzählt Simplice über seine Großfamilie. Die Salesianer lernte er als Kind in seiner Pfarre kennen. Nachdem er an der Universität in Buea Philologie studierte, beschloss er, selbst Priester zu werden und wurde 2004 Salesianer. In Lomè (Togo) studierte der junge Salesianer Philosophie und Humanwissenschaften und war von 2007 bis 2010 in Pointe-Noire (Kongo Brazzaville), wo er eine Volksschule aufgebaut hat.

 

Simplice Tchoungang SDB„Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe!“ (Joh 15,12)

Seit 2011 lebt Simplice in Wien und hat an der Universität Wien Theologie studiert. Der sprachbegabte Salesianer hat in Österreich nicht nur sehr schnell ausgezeichnet Deutsch gelernt. Er spricht außerdem Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und ein wenig Portugiesisch sowie die beiden Sprachen seiner Familie Bulu und Bamilike. Seit diesem Schuljahr arbeitet Simplice im Don Bosco Gymnasium Unterwaltersdorf als Religionslehrer.

Zu seiner Aufgabe als Missionar sagt er: „Ich bin der erste Missionar aus unserer Provinz. Aber jedes Land ist eine Mission, denn es gibt für Gott und das Evangelium keine Grenzen.“

 

Salesianer - damit das Leben junger Menschen gelingt

Als zweitgrößte Ordensgemeinschaft der katholischen Kirche zählen die Salesianer Don Boscos heute 15.300 Mitglieder in 132 Ländern der Welt. Die Gemeinschaft der Salesianer in Österreich umfasst 70 Mitbrüder, unter ihnen sind derzeit acht Mitbrüder in Ausbildung.  Sie setzen sich gemeinsam mit ihren haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit an sozialen und humanitären Brennpunkten dafür ein, dass junge Menschen die Chance auf eine gute Zukunft bekommen.

 

Ob die Salesianer benachteiligten Jugendlichen eine Ausbildung ermöglichen oder junge Flüchtlinge auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft begleiten, ob sie ihnen in Wohnheimen ein Zuhause geben oder in Jugendbildungsstätten mit ihnen über den Glauben und ihre Zukunft sprechen: Sie sind da zur Stelle, wo sie besondere Hilfe benötigen.

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung:
http://www.canisius.at/