Erzdiözese Salzburg
  • Theotag 2020

    Ein buntes Gesicht von Kirche

  • Gebet um Berufungen

    Bittwallfahrt nach Maria Alm

  • Ich bin bereit!

    Berufung leben

  • Tag des geweihten Lebens

    Ordenschristen feiern Vesper

     

Canisiuswerk vor Ort

» in der Erzdiözese Salzburg

 

Ihre Ansprechpartnerin

Mag. Irene Blaschke  

Referat für Berufungspastoral

Bildungszentrum Borromäum
Gaisbergstr. 7/1

A-5020 Salzburg

Telefon: +43 662 8047-1635  

E-Mail

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





27.
Feb.
Oberösterreich
Aus der Erzdiözese Salzburg

Ein Lächeln - die kürzeste Brücke

Berufung leben: Irene Blaschke

Das Glaubenszeugnis ihres Pfarrers ist entscheidend: Irene Blaschke lebt als Theologin, Religionslehrerin, Pastoralassistentin, Referatsleiterin und Studienpräfektin ihre Berufung in der Kirche. 

 

Herzschlag für das Pfarrleben

Das gelebte Glaubenszeugnis und die sichtbare lebendige Gottesbeziehung meines Heimatpfarrers erweckten in mir den Wunsch, mich nach meiner Firmung weiterhin in der Pfarre Salzburg- St. Martin/Liefering zu engagieren, wo ich später auch als Religionslehrerin und fast dreißig Jahre als Pastoralassistentin wirken durfte. Im Theologiestudium in Salzburg hatte ich Verbindung mit vielen Seminaristen und Ordensleuten und freute mich über jede Profess oder Priesterweihe. Über den Franziskanergebetskreis bekam ich Kontakt mit der Charismatischen Erneuerung, wovon nicht nur ich, sondern auch die Pfarre profitierte. Gebetskreise, Hauszellgruppen, Glaubensseminare und die Anbetung prägten das rege Pfarrleben. Kraft für meinen Dienst bekam ich in der Pfarrhausgemeinschaft und einem gut strukturierten geistlichen Leben.

 

Sorge um Berufungen

Seit 2012 leite ich nun das Referat Berufungspastoral, war dann zugleich ein Jahr in der Altenseelsorge tätig, bevor mich mein Weg als Präfektin nach Linz ins Propädeutikum führte. Eine erfüllende Aufgabe, die ich nun in einem Team weiterhin in Salzburg ausüben darf. Viel Freude macht mir auch die Unterstützung der ausländischen Priester (bzw. mancher Studenten) in der Übung der deutschen Sprache bzw. Predigtvorbereitung.

 

Lebensmotto

Mein Herz schlägt noch immer für das Pfarrleben und so bin ich dankbar, noch mit kleinen Diensten in meine ehemalige Pfarre eingebunden zu sein. Mein Lebensmotto: „Ein Lächeln ist die kürzeste Brücke zwischen zwei Menschen!“ und „Die Freude, die du gibst, kehrt ins eig’ne Herz zurück!“

Irene Blaschke

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: