Diözese Linz

Canisiuswerk vor Ort

» in der Diözese Linz

 

Ihr Ansprechpartner

Mag. Michael Münzner

Regens

Harrachstraße 7

A-4020 Linz

Telefon: +43 676 8776 8112

E-Mail

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





Aus der Diözese Linz

Linz: Neuer Jugendseelsorger

Neue Aufgabe für Promonstratenser Vitus Stefan Glira

H. Mag. Vitus Stefan Glira, Prämonstratenser Chorherr im Stift Schlägl, wird ab 1. September 2020 neuer Jugendseelsorger der Diözese Linz. Damit übernimmt er die Aufgabe von Mag. Michael Münzner, der seit 2011 die Kinder- und Jugendarbeit in der Diözese maßgeblich mitgestaltete.

 

H. Mag. Vitus Stefan Glira wird ab September Jugendseelsorger der Diözese Linz

 

Freude auf facettenreicher Begegnungen

Die verschiedenen Facetten der kirchlichen Jugendarbeit sind für Vitus Stefan Glira bekanntes Terrain. 2011 absolvierte er seinen Zivildienst auf der Burg Altpernstein, dem ehemaligen Begegnungszentrum der Katholischen Jugend OÖ. In den vergangenen Jahren arbeitete er im örtlichen Jugendzentrum mit, engagierte sich bei der Firmvorbereitung in der Pfarre und war bei zahlreichen Veranstaltungen im Kinder- und Jugendbereich im Einsatz.

 

Mit 1. September 2020 übernimmt der gebürtige Linzer nun die anspruchsvolle Position als Diözesanjugendseelsorger. „Im Hinblick auf die neue Aufgabe bewegen mich Vorfreude, Ernst und auch Sorge. Ich hoffe, Jugendlichen in verschiedenen Lebenssituationen Weggefährte im Leben und Glauben sein zu können“, so Glira, wenn er an seine Aufgabe denkt.

 

Die Diözese zählt rund 268.000 junge KatholikInnen zwischen 13 und 30 Jahren (Stand: Mai 2020). Die Orte sind vielfältig, an denen kirchliche Jugendarbeit stattfindet. Dazu gehören zum Beispiel Pfarren, die Katholische Jugend, Jugendzentren, Verbände, Bewegungen und Ordensgemeinschaften. Die neue Aufgabe des Ordenspriesters Vitus Stefan Glira wird es nun sein, diese Vielfalt im Blick zu haben und sich für ein Zusammenwachsen aller Tätigen in der kirchlichen Jugendarbeit einzusetzen. Zeitgleich wird er auch die Funktion als geistlicher Assistent der Katholischen Jugend OÖ sowie seelsorgerische Aufgaben in der Kinder- und MinistrantInnenpastoral übernehmen. Besonders freut sich Vitus Stefan Glira „auf eine Zeit facettenreicher Begegnungen.“

 

Regens Mag. Michael Münzner freut sich über seinen Nachfolger im Amt: „Das ist eine sehr gute Nachricht für die diözesane Jugendarbeit, weil ich überzeugt bin, dass Herr Vitus die besten Voraussetzungen für diese Funktion mitbringt. Ich wünsche ihm Freude an der Arbeit mit und für Jugendliche und junge Erwachsene, Gestaltungswillen und Kreativität, Flexibilität und Stabilität, Weitblick und den kritischen Blick, Ausdauer und viel Geduld, Zuversicht und einen sehr langen Atem.“

 

Nach neun Jahren verabschiedet sich Münzner aus der intensiven Jugendarbeit, um sich seinen Aufgaben als Regens des Priesterseminars der Diözese stärker widmen zu können. Ganz leicht fällt ihm das nicht. „Das Schöne an der Jugendarbeit war, dass ich täglich mit jungen Menschen zu tun hatte und meine Aufgaben unglaublich vielfältig waren.“

 

Lebenslauf: H. Vitus Stefan Glira OPraem

Geboren wurde Stefan Glira am 19. April 1992 in Linz. Er wuchs in der Pfarre Berg an der Krems auf, maturierte 2010 am Stiftsgymnasium Schlierbach. Anschließend absolvierte er seinen neunmonatigen Zivildienst bei der Katholischen Jugend Oberösterreich auf der Burg Altpernstein in Micheldorf.

 

Dann begann er das Studium der Katholischen Theologie an der Katholischen Privat-Universität in Linz. Am 2. Februar 2014 wurde er mit dem Ordensnamen Vitus im Prämonstratenserstift Schlägl eingekleidet. Nach dem Noviziat und der zeitlichen Profess im August 2015 setzte er sein Studium in Linz und Tübingen fort.

 

Am 28. August 2018 band sich H. Vitus durch die feierliche Profess auf Lebenszeit an die Klostergemeinschaft von Schlägl. Nach Abschluss des Theologiestudiums absolvierte er das Einführungsjahr in den pastoralen Dienst in den Pfarren Sarleinsbach und Putzleinsdorf. Am 9. Dezember 2018 wurde er von Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer in der Pfarrkirche Sarleinsbach zum Diakon geweiht. 2019 folgte die Priesterweihe in der Stiftskirche Schlägl. Derzeit ist Glira Kooperator in den Pfarren Ulrichsberg, Klaffer und Schwarzenberg, darüber hinaus ist er als Religionslehrer in der NMS Aigen-Schlägl und in der Volksschule Ulrichsberg tätig.

Gerufen sein

Herr, du rufst uns,

mitzubauen an deiner Kirche,

mitzutragen an der Verantwortung,

mitzuhelfen, dass die Liebe unter uns wächst.

 

Lass uns nicht

über Steine am Weg stolpern,

sondern sende uns

deinen Geist,

damit wir uns einzusetzen wagen für andere.

 

Gib, dass das,

was in uns aufgebrochen ist,

nicht wieder

verschüttet wird von

Lauheit und Resignation.

 

Lass uns alle Kräfte einsetzen

um mitzubauen,

mitzutragen,

mitzuhelfen,

dass der Geist deiner Liebe

mehr und mehr spürbar wird,

überall, wo wir stehen.

 

Friederike Stadler

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: