Diözese Feldkirch
  • DIÖZESE

    Feldkirch

KONTAKT

DIÖZESE Feldkirch

 

Thomas Erlacher

 

Bahnhofstraße 13

A-6800 Feldkirch

T: +43 5522 3485 304

M: + 676 83240 2304

E-Mail 

 

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





21.
Feb.
28.
Feb.
Steiermark
Aus der Diözese Feldkirch

Hot-Spot-Talk

 

 

Am vergangenen Freitag fand im Pfarrzentrum Arche Egg der Hot-Spot-Talk statt, eine Veranstaltung, die junge Menschen zwischen 16 und 30 Jahren zum Diskutieren mit Bischof Benno Elbs einlädt. Die Veranstaltung der Berufungspastoral der Katholischen Kirche Vorarlberg ist für den Vorarlberger Bischof eine Möglichkeit um mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen und ihre Fragen zu hören.

 

Die Organisation des Themas übernahm dieses Mal eine Klasse des BORG EGG. Auch die Moderation lag in den Händen der Schüler*innen, genauer gesagt in denen von Viktoria und Marika.

 

Das Thema des Abends lautete: "Kann denn Liebe Sünde sein? – Die Frage nach dem guten Handeln". Mit von der Partie: 50 Jugendliche, die Lust hatten, über dieses spannende Thema zu diskutieren. Es ging darum, wie sich Werte und Moralvorstellungen in unserer Gesellschaft gewandelt haben und ob der Begriff der Sünde noch relevant ist.

 

Sünde - Aktueller denn je?

Die Diskussion begann mit der Frage, was heute überhaupt noch als Sünde angesehen wird. Es wurde festgestellt, dass sich die Vorstellungen darüber stark verändert haben und dass früher als sündhaft geltende Dinge heute gesellschaftlich akzeptiert sind, aber auch umgekehrt. Es stellte sich die Frage, ob der Begriff der Sünde veraltet ist oder ob er nach wie vor eine Orientierungshilfe in unserer herausfordernden Welt bieten kann. Im Gespräch stellte sich heraus, dass das durchaus der Fall ist.

Bischof Benno Elbs beteiligte sich aktiv an der Diskussion und brachte seine Perspektive ein. Er erklärte, dass Sünde nicht nur eine kirchliche Moralvorstellung ist, sondern auch heute noch relevant sein kann. Es wurde darüber gesprochen, warum Gott jede Sünde vergibt und welche Rolle die Religion bei der Frage nach dem guten Handeln spielt.

Während des Talks wurden auch die Zehn Gebote angesprochen, und Bischof Benno betonte, dass sie heute aktueller denn je sind. Insbesondere die Zerstörung der Umwelt und die Bedeutung der Wahrheitserzählung und Nächstenliebe wurden als wichtige Aspekte hervorgehoben.

 

Unkompliziert und unterhaltsam

Der Hot-Spot-Talk bot den Teilnehmer*innen eine vielfältige Veranstaltung mit Statements von jungen Leuten, Tischrunden und Quizzen. Die Diskussion wurde angeregt und spannend geführt, wobei verschiedene Meinungen und Standpunkte zu Wort kamen.

Der Hot-Spot-Talk ist eine Veranstaltungsserie, die durch Vorarlberg tourt und von der Berufungspastoral der Katholischen Kirche Vorarlberg organisiert wird. Das Format bietet jungen Menschen eine Möglichkeit, sich unkompliziert mit wichtigen Themen auseinanderzusetzen und ihre Fragen zu stellen. Neben Bischof Benno Elbs nehmen auch regelmäßig Gäste aus Politik, Sport oder der Unterhaltungsbranche an den Veranstaltungen teil.

 

Die Hot-Spot-Talks sind bekannt für die gemütliche Atmosphäre und die Möglichkeit, sich über Themen, die im Alltag vielleicht nicht so viel Platz bekommen auszutauschen. Darum wurde auch nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung noch beisammengesessen, gegessen und getrunken und über die eine oder andere offe Frage weiter philosophiert.

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: