Diözese Eisenstadt

KONTAKT

DIÖZESE Eisenstadt

 

P. Mag. Karl Schauer OSB

 

St. Rochus-Straße 21

A-7000 Eisenstadt

T: +43 2682 777/206

oder: Propstengasse 1/4 

T: +43 2682 21621

E-Mail 

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





09.
Jul.
17.
Jul.
Steiermark
17.
Jul.
Steiermark
Aktuelles

Gebetstag um geistliche Berufe

"Zukunft hat der Mensch des Friedens" (Ps 37)

 

VORSCHLAG Wortgottesfeier | 6. Juni 2024

VORSCHLAG Eucharistiefeier | 6. Juni 2024

 

Vor nicht allzu langer Zeit durften wir noch vom „Friedensprojekt Europa“ reden, war Friede noch symphonisch, mittlerweile ist Friede zu einem globalen Hilfeschrei einer geplagten, heimgesuchten, aufgescheuchten und zum Aufrüsten gerüsteten Welt geworden. Ein altes zynisches Sprichwort wird wahr: „Genieße den Krieg, der Friede wird fürchterlich.“ Blauäugiger Friedenspazifismus ist nicht gefragt. Und nicht alles, was nach Frieden riecht, ist schon Friede. Dahinter stecken oft Ideologien mit purem Überlebensdrang, manchmal fromm verziert und diplomatisch verbogen.

 

Doch: Es braucht prophetische Stimmen für den Frieden! Es braucht Menschen, die sich für den Frieden aufreiben. Es braucht eine Kirche, die sich nicht in die „Wagenburg-Mentalität“ zurückzieht, sich verschließt, die Provokation Gottes in ein Wohlfühlangebot verwässert und aus dem Evangelium eine weltfremde religiöse Inspiration macht, die nichts fordert, nicht stört, nur mehr Ratgeber-Dienste leistet und zu einem Hotelbetrieb wird, um einige besondere Tage und Lebensabschnitte, irgendwelche Events zu verschönern.

 

Zukunft haben der Mensch des Friedens und jene, die bereit sind, für den Frieden alles zu geben! Ob dies die Ordensleute, die Priester, die Diakone, die Getauften heute noch tun und es auch sind? Berufen-Sein – Feigheit, Schweigen und Harmlosigkeit bleiben unvereinbare Gegensätze.

 

 

Gebet

 

Du Gott der Nähe,

schenk mir Geborgenheit, Freundschaft,

Geduld, Gelassenheit und Dankbarkeit.

 

Du Gott der Liebe,

mach mich offen für das Geschenk der Liebe,

lehr mich zu lieben und mich zu verschenken.

 

Du Gott der Versöhnung,

lass mich an meinen Schwächen reifen,

gib mir Geduld, die anderen zu ertragen.

 

Du Gott der Menschen,

lass mich Menschen begegnen,

die ich brauche und die mich brauchen.

 

Du Gott des Friedens,

schenke uns deinen Frieden,

eine Welt, die Paltz hat für alle

und morgen noch nicht zerstört ist.

 

 

Pater Karl Schauer OSB

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: