Canisiuswerk
  • KRAFT DES LEBENS

    » Spirituelle Veranstaltungen 

  • SEI BEREIT!

    » Jahres- & Weltgebetstagsthema

  • ALLES BEGINNT MIT DER SEHNSUCHT

    » Mehr Leben

  • GEBET
    » Mit Gott im Gespräch

Fragen zum Thema Spiritualität?

Rufen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





Spiritualität

Feber: Gebetstag um geistl. Berufe

Donnerstag, 31. Jänner 2019

„Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt, der nimmt mich auf.“ (Mt 18,5) Gedanken zum monatl. Gebetstag für geistl. Berufe von Regens Michael Münzner.

 

Geben wir Kindern Platz in unseren Herzen

 

„Wer ein solches Kind um meinetwillen aufnimmt ...“ (Mt 18,5)

Jesus hat Kinder buchstäblich in den Mittelpunkt seiner Verkündigung gestellt. Von der Art und Weise der Kinder sollen die Jünger und auch wir lernen, damit wir teilhaben können am Himmelreich. Nicht kindisch werden, meint die Aufforderung Jesu, wohl aber kindlich werden im Vertrauen-Können auf Gott, im Wissen darum, nicht alles selbst machen zu können, im Sich-beschenken-Lassen, im Interesse an Neuem und der Bereitschaft zu lernen oder aber in der vorurteilsfreien Offenheit unseren Mitmenschen gegenüber.

 

Kinder sind demnach nicht nur schwach und schutzbedürftig, brauchen nicht nur Geborgenheit, sondern sie sind für uns Erwachsene eben auch eine Hilfe, um im Glauben voranzukommen. Geben und Nehmen liegen wie so oft sehr nahe beisammen.

 

Wie an anderen Stellen mit Armen, Kranken oder Schwachen der Gesellschaft identifiziert sich Jesus hier mit Kindern. An unserem Umgang mit ihnen, so sagt er, entscheidet sich letztlich sogar unsere Verbundenheit mit ihm selber. Die Aufnahme, von der Jesus hier spricht, ist durchaus wörtlich zu verstehen im Sinne von konkreten Hilfeleistungen für Kinder in Not. Wer aber bereit ist, jemanden aufzunehmen, zeigt Interesse am anderen, hat Verständnis für sein Gegenüber, ist bereit, etwas zu geben, ohne dafür eine unmittelbare Gegenleistung zu erwarten. Diese Haltung des Gebens, des Dienens macht uns Christus ähnlich. Geben wir deshalb Kindern Platz in unseren Pfarrgemeinden, in den Gottesdiensten und nicht zuletzt in unseren Herzen.

Regens Michael Münzner

Priesterseminar Linz

 

Weltgebetstag für geistliche Berufe

Der Weltgebetstag für geistliche Berufungen 2019 wird am 12. Mai 2019 gefeiert. Es ist 56. Weltgebetstag um geistliche Berufungen. Die Österreichische Berufungspastoral wählte für 2019 und den Weltgebetstag das Thema "Sei bereit!"

 

Monatliche Gebetstage um geistliche Berufe 2019

Der monatliche Gebetstag um geistliche Berufe wird jeweils am Donnerstag vor dem ersten Freitag im Monat (Herz-Jesu-Freitag) begangen.

 

Die Termine für 2019 sind:

3. Jänner, 31. Jänner (für Februar), 28. Februar (für März), 4. April, 2. Mai, 6. Juni, 4. Juli, 1. August, 5. September, 3. Oktober, 31. Oktober (für November), 5. Dezember.

 

Zum Autor:

Michael Münzner ist seit 01.09.2018 Regens des Linzer Priesterseminars und folgt damit Dr Johann Hintermaier nach. Der gebürtige Wiener, geb. 1978, hat in Wien katholische Religionspädagogik studiert, bevor er 2005 als Seminarist ins Linzer Priesterseminar wechselte. Das Propädeutikum absolvierte er im Canisiusheim Horn. Erste Erfahrungen in der Seelsorge sammelte Münzner 2008 in der Pfarre Leonding-St. Michael. Es folgten drei Jahre als Kooperator in der Pfarre Gallneukirchen. Seit 1. September 2011 ist Mag. Michael Münzner Jugendseelsorger der Diözese Linz. Seit 01.12.2012 war er Subregens des Seminars.

Weitere Angebote

 » Gebet

 

 » Spirituelle Impulse

 

 » Exerzitien im Alltag

 

 » "aufatmen"

 

 » Pilgern

 

 » Weltgebetstag

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07 11
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: