Donnerstag 21. Juni 2018
Erzdiözese Salzburg
  • Salzburg

    bewegt · berufen · engagiert 

Canisiuswerk vor Ort

» in der Erzdiözese Salzburg

 

Ihre Ansprechpartnerin

Mag. Irene Blaschke  

Telefon: +43 662 8047-1635  

Referat für Berufungspastoral

Bildungszentrum Borromäum
Gaisbergstr. 7/1

A-5020 Salzburg

E-Mail

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





31.
Mär.
21.
Jun.
Oberösterreich
22.
Jun.
Aus der Erzdiözese Salzburg

Professfeier von Sr. Maria Angelina von Jesus

Freude im Salzburger Kloster Maria Loreto

Anna Neumann legte am 26. April 2016 ihre erste Profess ab und nahm den Ordensnamen Sr. Maria Angelina vom Guten Hirten an.

1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
1. Profess von Sr. Maria Angelina von Jesus am 26.4.2016
 

Mit großer Freude versammelten sich die Eltern, weitere Familienangehörige, Freunde und zahlreiche Priester, drei aus der steirischen Heimat von Anna Neumann, Sr. Maria Angelina vom Guten Hirten, zu ihrer ersten Profess im Kloster Maria Loreto.

 

Jesus schenkt uns unsere Berufung

„Jesus schenkt uns unsere Berufung und lässt uns da nicht allein. Jesus Christus nachfolgend, dürfen wir vertrauen, dass er uns durch seinen Heiligen Geist begleitet – ganz persönlich und wohin immer wir gehen“, so Bischofsvikar Dr. Gottfried Laireiter in seiner Ansprache.

 

Gute Hirten braucht es immer

Und weiter: „Sr. Maria Angelina hat den Beinamen gewählt: vom Guten Hirten Jesus.

Gute Hirten braucht es immer: Menschen, die sich um andere kümmern, hier im Kloster Maria Loreto besonders durch das Gebet. Es darf für die Familie beruhigend sein zu wissen: ,Da ist jemand in unserer Familie, der für uns betet und so auf uns schaut.‘“

 

Weiters wies Bischofsvikar Dr. Gottfried Laireiter auf den Kirchweihtag des Loretokirchleins hin. Dieses und das Kloster wurden am 26.4.1637 von Fürsterzbischof Paris Lodron eingeweiht und haben seitdem einen unverwechselbaren Platz inmitten der Kirchen und Klöster von Salzburg. Sie sind eine Stätte des immerwährenden Gebets und des Lobpreises.

In diesem Zusammenhang sprach BV Laireiter allen ansässigen Schwestern seinen Dank für ihr Glaubenszeugnis aus.

 

Den Festcharakter dieses Tages prägte außerdem noch ergänzend das Fest „Maria vom Guten Rat“. Zu erwähnen gilt es auch, dass das Loretokirchlein im Jahr der Barmherzigkeit ausgezeichnet ist mit einer Heiligen Pforte und dem Privileg, hier den Jubiläumsablass empfangen zu können.

Irene Blaschke

Zur Bildergalerie

 

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung:
https://www.canisius.at/