Erzdiözese Salzburg
  • Tag des geweihten Lebens

    Ordenschristen feiern Vesper

     

  • Salzburg

    bewegt · berufen · engagiert 

Canisiuswerk vor Ort

» in der Erzdiözese Salzburg

 

Ihre Ansprechpartnerin

Mag. Irene Blaschke  

Telefon: +43 662 8047-1635  

Referat für Berufungspastoral

Bildungszentrum Borromäum
Gaisbergstr. 7/1

A-5020 Salzburg

E-Mail

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





Angebote

Überlegst du, Priester zu werden?

Ausbildung, Einführungsjahr, Ansprechperson

Wie funktioniert die Priesterausbildung? An wen können sich Interessierte wenden? Wie läuft das erste gemeinsame Ausbildungsjahr für alle Priesterseminaristen Österreichs ab?   

 

Priesterausbildung: Das Einführungsjahr 

Das Propädeutikum ist das Einführungsjahr für die neu eintretenden Priesterkandidaten aller österreichischen Diözesen und eine Einrichtung der österreichischen Bischofskonferenz. Nach 15 Jahren im Canisiusheim Centrum Horn ist das Propädeutikum seit Herbst 2015 im Priesterseminar der Diözese Linz untergebracht.

 

Das Propädeutikum ist das erste Ausbildungsjahr der Priesterausbildung und wurde in der neuen Ausbildungsordnung, der sog. Ratio fundamentalis sacerdotalis, vom Vatikan erneut als notwendig und verpflichtend für alle Priesterseminaristen vorgeschrieben. Die Anmeldung läuft ausschließlich im Rahmen der Aufnahme ins jeweilige Priesterseminar.

Das Propädeutikum startet mit einer Einführungswoche im September und beginnt mit der Ausbildung im Oktober und dauert bis Mitte Juni des Folgejahres.

 

Ansprechpartner für alle Interessierten ist das ganze Jahr über Regens Tobias Giglmayr:

 

Tel.+43 (0)662 877495-42
Mobil: 0676/87461210
Fax: +43 (0)662 877495-62

tobias.giglmayr@priesterseminar.kirchen.net

Heute Priester werden 

 

Ausbildung im Priesterseminar der Erzdiözese Salzburg
Priesterseminar der Erzdiözese Salzburg

 

Ziele und Ablauf des Propädeutikums

Es dient der menschlichen und geistlichen Reifung und bereitet auf das Theologiestudium vor.

Jeder Propädeutiker übernimmt Aufgaben, die das Gemeinschaftsleben bereichern. Persönlichkeitsbildende Kurse helfen, sich selber besser kennen zu lernen, verantwortungsvolle Entscheidungen zu treffen, im Miteinander die eigenen Schwächen und Stärken wahrzunehmen (Kommunikationskurs, Entscheidungen treffen, Umgang mit Sexualität).

 

Ein mehrwöchiges Sozialpraktikum bietet die Möglichkeit, im Sinne Jesu zu dienen.

Regelmäßige Gebetszeiten, geistliche Begleitung, Bibelteilen ,… helfen, in ein strukturiertes geistliches Leben hineinzuwachsen und den Glauben im Alltag zu leben.

 

Vielfältige theologische Kurse und Vorlesungen dienen der Vorbereitung auf das Theologiestudium bzw. vertiefen bestehende theologische Kenntnisse. Biblische Sprachkurse, vor allem Bibelgriechisch werden an der KU Linz besucht.

 

Ein Highlight ist die jährliche mehrwöchige Bibelschule in Israel.

 

Interessiert: Mehr zum Propädeutikum

Ausbildungsordnung

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: