Diözese Gurk-Klagenfurt
  • ORIENTIERUNG
    » Meiner Spur auf der Spur

  • GLAUBENSQUELLE
    » Bibel: Ur-Kunde des Glaubens

  • DIE STILLE SUCHEN

    » Sich selbst & Gott finden

Mag. Gerhard Simonitti

Canisiuswerk vor Ort

» in der Diözese Gurk

 

Ihr Ansprechpartner

Mag. Gerhard Simonitti

Mag. Gerhard Simonitti

Tarviser Straße 30

A - 9020 Klagenfurt

Tel: +43 676 8772 2460

E-Mail 

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





Aus der Diözese Gurk

25-Jahr-Jubiläum

Sieben Diakone feiern

Wertschätzung der Berufung zum Ständigen Diakonat und des Einsatzes der seit 25 Jahren wirkenden Diakone prägten die Feier am 20. Okotber 2017.  

In der Pfarrkirche Treffen feierten am 20. Oktober 2017 die Diakone Maximilian Cvetko (Pörtschach am Ulrichsberg und Projern), Hofer Mirko  (Maria Gail), Peter Korl (Feistritz/Drau), Laurentius Rapatz (Grafenbach und Greutschach), Theo Srienz (Afritz am See/ Arriach/Innerteuchen) und Alois Stadler (Villach St. Jakob) mit Generalvikar Dr. Engelbert Guggenberger das 25-Jahr-Jubiläum ihrer Weihe zu Ständigen Diakonen. Oskar Koppitsch aus Launsdorf war beruflich an der Teilnahme verhindert.

 

Glück- und Segenswünsche wurden vom emeritierten Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari, vom Sprecher der Diakone Charly Pomprein und von Diözesanbischof Dr. Alois Schwarz verlesen und an die Jubilare mit einer Festkerze überreicht. Bischof Schwarz dankte auch den Frauen und den Familien der Diakone, dass sie den Dienst der Diakone seit 25 Jahren mitgetragen und unterstützt haben. Durch den Einsatz der Diakone sei „die sakramentale Verfasstheit der Kirche in unserem Land“ gestärkt worden. Er denke „mit hoher Wertschätzung“ an den Dienst und an die Hingabe der Diakone, versicherte der Bischof in seinem Schreiben.

Generalvikar Engelbert Guggenberger zeichnete in seiner Festpredigt ein ermutigendes Bild von der Berufung und dem Einsatz von Diakonen in der Diözese. Zusammen mit den vor 30 Jahren geweihten ersten Ständigen Diakonen habe der Weihejahrgang 1992 „eine überzeugende Pionierarbeit“ in der Seelsorge geleistet.

 

Namens der Jubilare konnte Diakon Srienz Dechant Stanko Olip, den emeritierten Dechant Richard Kogler, Ortspfarrer Tadeusz Celusta, Pfarrer i. R. Florian Frey, Einsatzpfarrer, Ehefrauen und Verwandte der Diakone, Diakonkollegen, den Obmann des Pfarrgemeinderates Mario Zernatto, den Vizebürgermeister von Afritz am See ,Walter Steiner, und den Bürgermeister der Marktgemeinde Treffen Klaus Glanznig, begrüßen. Glanznig dankte in seinem Grußwort für das überzeugende Wirken der Diakone, die ein wichtiger Teil des Gemeinde- und Pfarrlebens geworden seien.

Die stimmungsvolle Vesper in der Pfarrkirche von Treffen wurde mitgestaltet von der Familie von Diakon Hofer: Christoph und Jona (Akkordeon), Judith (Blockflöte) und Gerti Hofer (Kantorin). Mit einer Agape im Pfarrhof, vorbereitet von Christine Srienz, fand die Feier einen fröhlichen Ausklang.

Siegfried Muhrer

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07 11
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: