Freitag 24. November 2017
Erzdiözese Salzburg
  • Salzburg

    bewegt · berufen · engagiert 

Canisiuswerk vor Ort

» in der Erzdiözese Salzburg

 

Ihre Ansprechpartnerin

Mag. Irene Blaschke  

Telefon: +43 662 8047-1635  

Referat für Berufungspastoral

Bildungszentrum Borromäum
Gaisbergstr. 7/1

A-5020 Salzburg

E-Mail

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





31.
Mär.
24.
Nov.
Steiermark
Aus der Erzdiözese Salzburg

400 Jahr-Jubiläum

Vinzentinisches Charisma

Mit Feiern begehen 2017 die Mitglieder der Vinzentinischen Familie das Jubiläum „400 Jahre Vinzentinisches Charisma“. Feier bei Barmherzigen Schwestern in Mülln.

400 Jahre Vinzentinisches Charisma

Aus diesem Anlass luden die Barmherzigen Schwestern in Salzburg/ Mülln Freunde und Mitarbeiter/innen zu einer Feierstunde in ihr Kloster – fast zeitgleich mit einer Feierstunde, die im Europaparlament in Brüssel begangen wurde!

 

„Die Liebe Christi drängt uns!“ – in diesem Leitspruch verdichtet sich das Charisma derer, die in der Nachfolge des Hl. Vinzenz von Paul stehen. Was das konkret bedeutet, erläuterte Oberin Sr. Angelika Pauer in einleitenden Worten, die von einer anschließenden Power Point Präsentation über das Leben und Wirken des hl. Vinzenz untermauert wurden.

Vinzenz von Paul: ein Mensch, der resolut dem Himmel zulief, aber mit beiden Beinen auf der Erde stand.

400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
400 Jahre Vinzentinisches Charisma
„Ich habe Hochachtung und Liebe, um die ganze Welt zu beschenken!“, so ein Ausspruch von Vinzenz von Paul. Diesem Heiligen werden viele Attribute zugefügt: Vater der Armen, Mystiker, Genie der Nächstenliebe, der Mann mit dem Herzauge, Ordensgründer u.v.m.

Dass dieses  Charisma seine Ausprägung  auch in neuen Formen findet, das bezeugten junge Leute aus dem „HOME“, einer Einrichtung der Lorettogemeinschaft, die Unterkunft und gastfreundliche Aufnahme fand im ehemaligen Studentinnenheim der Barmherzigen Schwestern.

 

Patrick Knittelfelder, Mitbegründer des HOME: „Es gab noch nie so viele versteckte Nöte wie heute und deshalb muss es Orte geben, wo das Leben gelingen kann: Ein Zuhause, in dem Menschen dir  etwas zutrauen, wo du ermutigt wirst und dich als wertvoll erleben darfst.“

Zwei junge Leute, die in der diesjährigen Jüngerschaftsschule der HOME MISSION BASE mitgemacht haben, bezeugten die verändernde Kraft der Liebe Gottes in ihrem Leben.

Mary im Leitungsteam: „Unser Hauptauftrag: Gottes Liebe verkünden und in die Gesellschaft bringen!“

 

Aus diesem Leitgedanken heraus baut sich die J9/Jüngerschaftsschule auf:

Lehre: Die Vaterliebe Gottes, Wie kann ich Gottes Stimme hören? u.v.m.

Die Freundschaft mit Jesus pflegen: im Gebet, Lobpreis, in der Eucharistiefeier und Anbetung

Gemeinschaft: Sie ermöglicht immer mehr, seine Identität leben zu können (und Masken fallen zu lassen), seine Talente zu entfalten …

 

Ausbildung: ein Instrument lernen;  im Bereich der social media

Dienen: im HOPE City (Armenküche der Barmh. Schwestern), in der La Cantina, in der Evangelisation.

 

„Ich bin nach dieser J9 ein neuer Mensch geworden!“, bezeugte Victoria.

 

In der Kirche fand die Feierstunde ihre Fortsetzung beim gemeinsamen Lobpreis, meditativen Texten und der eucharistischen Anbetung – die Gestaltung: ein gelungenes Miteinander  zwischen d en  Barmherzigen Schwestern und den Mitgliedern des HOME.

 

Und dass die anschließende Agape nicht nur „Gaumenfreuden“ hervorzauberte, sondern Dankbarkeit über Gottes wundervolles Wirken im Leben jedes Menschen, das konnte man in den anregenden Gesprächen mit großer Freude wahrnehmen.

Irene Blaschke

 

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung:
http://www.canisius.at/