Samstag 18. November 2017
Diözese Innsbruck
Mag. Roland Buemberger

Canisiuswerk vor Ort

» in der Diözese Innsbruck

 

Ihr Ansprechpartner

Mag. Roland Buemberger

Mag. Roland Buemberger

Riedgasse 9-11

A-6020 Innsbruck

Tel.: + 43 676 873 047 00   

E-Mail 

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





31.
Mär.
20.
Nov.
Salzburg
Aus der Diözese Innsbruck

Katholische Jungschar wird 70

Fest im Innsbrucker Priesterseminar

Anlässlich dieses Jubiläums veranstaltet die Katholische Jungschar Innsbruck ein großes Kindergeburtstagsfest im Garten des Innsbrucker Priesterseminars und – für geladene Gäste – einen Galaabend. 

Katholische Jungschar feiert 70. GeburtstagRiesen-Kindergeburtstagsspielfest

Bei der Katholischen Jungschar stehen die Kinder in der Mitte, deswegen dürfen sie bei dem großen Geburtstagsfest am Samstag, 24. Juni 2017, auch die großen Stars sein. Die Workshops drehen sich rund um das Thema Zirkus und sind so aufgebaut, dass ein späteres Kommen oder ein früheres Gehen kein Problem ist.

 

70 Jahre KJS – Galaabend

Am Freitag, 30 Juni 2017, werden alle aktiven und ehemaligen Jungscharler/-innen sowie Unterstützer/-innen der Jungschar beim gemeinsamen Jungschargalaabend begrüßt. Dieser Abend steht ganz im Zeichen des Dankes und Feierns! Gemeinsam wird man die letzten 70 Jahre Revue passieren lassen und einen schönen Abend verbringen.

 

Was ist Jungschar? Was macht Jungschar?

Unter dem Leitbild „Wir stellen die Kinder in die Mitte“ arbeitet und bewegt Jungschar nun
schon seit 70 Jahren für die Interessen und Bedürfnisse von Kindern. Dabei sind vier Schwerpunkte tragend und leitend für all die unterschiedlichen Dinge, für die Jungschar steht:

- Kirche mit Kindern
- Lebensraum mit Kindern
- Lobby im Interesse der Kinder
- Hilfe getragen von Kindern


„Jungschar ist Kirche mit Kindern“

Wer das Reich Gottes nicht so annimmt wie ein Kind, der wird nicht hineinkommen.
(Mk 10, 15) Jungschar bedeutet, Glaube mit Kindern zu leben, Glaube für Kinder erfahrbar zu machen, die katholische Kirche als Institution auch als Raum für Kinder zu begreifen und Kinder und Jugendliche in ihrer ganz persönlichen Auseinandersetzung mit Spiritualität zu begleiten.


„Jungschar ist Lebensraum für und mit Kindern“

Und er stellte ein Kind in ihre Mitte (Mk 9, 36)
Dieser Lebensraum, der Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung bestärken soll, der ihnen
Raum für ihre Stärken und auch Schwächen gibt, der ein Lernraum und Seinraum ist. Der
Schwerpunkt „Jungschar ist Lebensraum“ soll immer wieder deutlich machen, dass Jungschar
ein Ort ist, an dem alle willkommen sind, an dem es nicht um Leistung geht, an dem Kinder
ein Angenommen-Sein erfahren können und an dem wir gemeinsam an einem guten Zusammen- und Miteinandersein bauen.


„Lobby im Interesse von Kindern“
Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! (Mk 10, 14)

Das bedeutet, ein Sprachrohr für die Anliegen, Interessen und Bedürfnisse von Kindern zu
sein. Kinder ernst zu nehmen in all ihrem Sein war von Beginn an ein zentraler Punkt in der
Arbeit der Jungschar. Kinder haben besondere Kinderrechte, die allen Kindern dieser Welt ein
kindgerechtes Aufwachsen ermöglichen sollen. Dass diese Kinderrechte sowohl bei uns in Österreich als auch in allen anderen Ländern unserer Welt immer wieder mit Füßen getreten werden, ist traurige Realität für viele Kinder. Jungschar setzt sich deshalb auf unterschiedlichen Ebenen für die Rechte von Kindern ein. Wichtig ist dabei, dass Kinder die Möglichkeit haben für eigene Anliegen zu sprechen und in ihren Bedürfnissen und Forderungen gehört zu werden.


Und er nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie.
(Mk 10, 16) Jungschar bedeutet auch, sich mit anderen Menschen solidarisch zu zeigen, Interesse an anderen Lebensrealitäten zu zeigen und sich gemeinsam für eine bessere Welt einzusetzen. Jedes Jahr ziehen Jungscharkinder als Sternsinger/- innen verkleidet in ganz Österreich von Haus zu Haus, bringen den Segen für das neue Jahr und setzen so ein starkes Zeichen für gelebte Solidarität und Nächstenliebe. Mit dem gesammelten Geld können unsere Projektpartner/-innen in Afrika, Asien und Lateinamerika darin unterstützt werden, gegen Ungerechtigkeit und mangelnde Lebensperspektiven zu kämpfen.

 

„Hilfe getragen von Kindern“ bedeutet, Verantwortung zu übernehmen für unsere Welt, die eine Welt für alle sein soll. Neben und in diesen vier Schwerpunkten, die einen Rahmen geben, ist Jungschar noch viel mehr. Jungschar ist vielfältig, Jungschar bewegt und prägt,
Jungschar ist ein Ort der Gemeinschaft. Jungschar kann Heimat sein, Jungschar ist getragen
von Freude, Begeisterung und Engagement. Jungschar bietet Platz für gemeinsame und individuelle Entfaltung. Jungschar ermöglicht Kindern Erfahrungsraum und bietet genauso allen Gruppenleiter/-innen Raum zum Lernen und Wachsen. Jungschar ist geprägt von ehrenamtlichem Einsatz und von viel Herz.

 

Jungschar in Zahlen

68.283 Jungscharkinder und Minis in Österreich ...
... also 13% aller katholischen Kinder zwischen 6 und 14 Jahren sind Jungscharkinder oder
Minis.


5170 Jungscharkinder und Minis in der Diözese Innsbruck...
... das sind 13% der katholischen Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Somit liegt unsere Diözese bezüglich der Anzahl der Jungscharkinder und Minis genau im österreichweiten Durchschnitt.


12.955 Gruppenleiter/-innen und Minileiter/-innen,...
... engagieren sich in Österreichs Pfarren ehrenamtlich für Jungschar und Minis!

(Quelle: Jungschar-Studie 2014)

Entscheide dich
Old wooden door with rusty iron handle

Halte die Türe offen

es könnte ja sein…

Oder rollst du einen Stein
vor die Türe
damit der Wind dir nicht
den Atem raubt

und das Haus
auf den Kopf stellt
oder die Nacht dich
in ihrer Dunkelheit täuscht?

Sei wachsam und
entscheide dich
ob ja oder nein
gib deiner Angst
keine Gelegenheit
dir den Kopf
zu verdrehen

Wilhelm Bruners

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung:
http://www.canisius.at/