Samstag 18. November 2017
Diözese Feldkirch
Benedikt Lang

Canisiuswerk vor Ort

» in der Diözese Feldkirch

 

Ihr Ansprechpartner

Benedikt Lang, MA

Benedikt Lang 

 

 

 

 

 

 

 

Bahnhofstraße 13

A - 6800 Feldkirch

Telefon: +43 676 832 40 7830

E-Mail 

 

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





31.
Mär.
20.
Nov.
Salzburg
Über uns

Berufung in Vorarlberg

Referat: Aufgabe, Information & Angebote

Jeder Mensch, ohne Ausnahme, hat eine von Gott geschenkte Berufung für bestimmte Aufgaben und für ein besonderes Leben. Eine spannende Aufgabe, dies zu entdecken! Welche konkreten Hilfestellungen bieten wir an?

 

Menschen auf ihre Berufung ansprechen

Das Referat Berufungspastoral hat zur Aufgabe, möglichst viele Menschen auf ihre Berufung anzusprechen beziehungsweise aufmerksam zu machen. Wir glauben und sind überzeugt, dass jeder Mensch, ohne Ausnahme, von Gott eine Berufung für bestimmte Aufgaben und für ein besonderes Leben hat.

 

Gebet um junge Menschen für besondere Dienste

So sind wir bemüht, sowohl intern als auch nach außen das Bewusstsein für das Thema der persönlichen Berufung zu fördern, und möglichst viele Menschen auf dem Weg ihrer je eigenen Berufung zu stärken. Ganz besonders hoffen wir auch und beten dafür, dass Gott immer wieder junge Menschen für besondere Dienste in seiner Kirche beruft.

 

Information & Angebote

Wir informieren umfangreich über die vielfältigen Möglichkeiten, sich als ChristIn haupt- und nebenberuflich in der Kirche zu engagieren. Wir organisieren Berufungsgebete, Berufungsreisen, Berufsinformationsveranstaltungen etc. Wir führen aber auch viele Einzelgespräche und organisieren Weiterbildungskurse für kirchliche MitarbeiterInnen.

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und sind Ihnen in Ihrem Anliegen gerne behilflich.

 

Mehr zu Berufung in der Katholischen Kirche Vorarlberg

 

Neues Team Berufungspastoral

Jürgen Mathis folgt Martin Fenkart

Neues Berufungspastoralteam der Diözese FeldkirchSchwungvoller Start in den Herbst: das neue Team der Berufungspastoral der Diözese Feldkirch von rechts: Jürgen Mathis (der neue Capo folgt Martin Fenkart nach), Sr. Immaculata Ebner, Elisabeth Fenkart, Kaplan Fabian Jochum und unsere „Helfende Hand“ Benedikt Lang.

Martin Fenkart – ganz persönlich

Referent für Berufungspastoral bis 10/2015

Goetzisw St. Arbogast am 31.01.2013, Kirche, Dioezese, Theeologie entflammbar Seminar, Kurs Veranstaltung
Martin Fenkart wurde 1975 geboren und ist in Hohenems in Vorarlberg aufgewachsen. Der vierfache Familienvater ist Referent für Berufungspastoral in der Diözese Feldkirch und Delegierter des Moderators der Gemeinschaft Emmanuel für Europa.

 

Kindheitstraum: Journalist

„Nach der Handelsakademie habe ich eine Missionsschule in Frankreich besucht und mit dem Theologiestudium begonnen. Doch in mir schlummerte der Kindheitstraum des Journalismus und so habe ich mich entschlossen, das Studium frühzeitig zu beenden und als Radiojournalist zu arbeiten,“ erzählt Martin Fenkart. Er startete seine berufliche Laufbahn bei Antenne Vorarlberg und war dann mehrere Jahre im ORF Landesstudio Vorarlberg tätig.

 

Wie mit modernen Menschen den Dialog über Gott eröffnen?

Nach der ORF-Zeit kam der Ruf nach Wien. Dort arbeitete er mehrere Jahre für das Projekt Stadtmission 2003 in Wien in Kooperation mit den Diözesen Paris, Lissabon, Brüssel und Budapest. Alles drehte sich um die Frage, wie kann die Kirche heute mit den Menschen in der modernen Welt und der Großstadt neu den Dialog und das Gespräch über Gott eröffnen?

 

Beruf: Antwort auf die tiefsten Wünsche

Nach seiner Rückkehr nach Vorarlberg war Martin Fenkart zwei Jahre lang Werbeleiter von SPAR Vorarlberg: „Der Wechsel aus der Welt der Lebensmittel zurück zur Kirche und zu einem Beruf direkt im Dienst an jungen Menschen, war für mich eine Antwort auf die tiefsten eigenen Wünsche an mein Leben.“

 

Zur Person

Martin Fenkart

Geboren 1975, Studium der Theologie, Tätigkeit als Journalist bei Antenne Vorarlberg und ORF. Mitarbeiter der Erzdiözese Wien und Aufbau der Akademie für Dialog und Evangelisation. Anschließend Werbeleiter bei SPAR Vorarlberg. Seit Mai 2010 Referent für Berufungspastoral der Diözese Feldkirch. Projekte u. a.: Lehrlingswallfahrt nach Bildstein, das Beruf(ung)scoaching und das THEO-Forum. Gleichzeitig tätig für die katholische Gemeinschaft „Emmanuel" in Europa. Verheiratet mit Elisabeth Fenkart, vier Kinder, lebt in Hohenems. (rechts)

 

 

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung:
http://www.canisius.at/