Freitag 24. November 2017
Diözese Gurk-Klagenfurt
  • DIE STILLE SUCHEN

    » Sich selbst & Gott finden

  • ORIENTIERUNG
    » Meiner Spur auf der Spur

  • GLAUBENSQUELLE
    » Bibel: Ur-Kunde des Glaubens

Mag. Gerhard Simonitti

Canisiuswerk vor Ort

» in der Diözese Gurk

 

Ihr Ansprechpartner

Mag. Gerhard Simonitti

Mag. Gerhard Simonitti

Tarviser Straße 30

A - 9020 Klagenfurt

Tel: +43 463/5877-5460

E-Mail 

Veranstaltungen

Energie für die Seele tanken!
Aus unserem reichhaltigen Angebot wählen Sie hier:





31.
Mär.
24.
Nov.
Steiermark
Angebote

Begeistert durch die Nacht

31. Oktober 2015

Mit der Aktion „Nightfever“ geht die Diözese Gurk aktiv auf Jugendliche zu. Das Ziel: einladend Kirche sein.

Nightfever

Klagenfurt ist im Fieber − genauer gesagt: im „Nightfever“. Im Fokus sind dabei vor allem Jugendliche. Mit ungewöhnlichen Aktionen will die Berufungspastoral der Diözese Gurk ihnen zeigen: Kirche kann einladend sein, innovativ, aufregend. Im Rahmen dieser Initiative, die bereits in über 30 Städten auch in Deutschland beheimatet ist, werden die Pforten der teilnehmenden Kirchen weit geöffnet. Mit Gesängen, Gebeten, Stille und besonderer Lichtatmosphäre soll Kirche als einladend erfahren werden.


So geschehen etwa auch an einem Abend im Frühjahr dieses Jahres. Der Kärntner Seelsorgeamtsdirektor, Bischofsvikar Josef Marketz, kreuzte gerade die „Partymeile“ rund um die Klagenfurter Stadtpfarrkirche, als er − als Priester unerkannt − von zwei Jugendlichen angesprochen wurde. Sie reichten ihm ein Teelicht und schlugen ihm vor, dieses in der Kirche zu entzünden. Weil er Zeit hatte und sich die Sache spannend anhörte, nahm er das Angebot gerne an. Vor der Kirche wurde er von anderen Jugendlichen freundlich begrüßt, ein Tee wurde gereicht und Jugendliche erklärten ihm, was er in der Kirche erwarten durfte: Lieder und Texte in entspannter, meditativer Atmosphäre und Dichte.

 

Überrascht und ergriffen
Daneben konnte man Kerzen für verschiedene Anliegen entzünden, einen Brief an Gott schreiben oder sich von einem Gebetsteam beim Beten unterstützen lassen. Ein Priester war anwesend und bot Beichtgelegenheit. „Ich habe eine Freundin mitgebracht − sie
wollte nur eine Kerze anzünden und ist über eine Stunde geblieben“, schreibt jemand in seiner Rückmeldung auf einen Zettel.


Einladend ging es zu, jeder war willkommen − jeder ist willkommen! Denn auch wenn man kritisch einwenden kann, dass nur jeder zehnte Passant der Einladung in die Kirche gefolgt ist, manche gar die Jugendlichen beschimpft haben – „Nightfever“ war keine Eintagsfliege, sondern ist eine Aktion, die weitergeht. Wie Jesus immer zwei und zwei ausgeschickt hat, machen sich die Jugendlichen auf dieselbe Art und Weise auf den Weg, lassen sich vom Geist Gottes leiten und sprechen unbedarft alle Menschen an.

 

„Nightfever“ − das ist vor allem ein nachhaltiges Investment in Berufungen. Schließlich weht der Geist Gottes, wo er will, und so kann es etwa passieren, dass eine Polterabendgruppe in bunter Verkleidung mit Kerzen in der Kirche auftaucht und sich fünf Minuten Zeit nimmt, für die Braut, ihren Mann und deren gemeinsame Zukunft eine Kerze anzuzünden und zu beten. „Wir sahen zwei unserer Teelichter auf der Straße stehen, sie erleuchteten die dunkle Gasse und ab diesem Zeitpunkt hatte ich keinen Zweifel mehr daran, dass Gott an diesem Abend viel getan hat, und es hat auch mich in meinem Glauben und meinem Vertrauen zu Gott gestärkt.“

Gerhard Simonitti

 

Nächster Termin
31. Oktober 2015
Nightfever Klagenfurt St. Egid, Pfarrplatz 7, 9020 Klagenfurt
18:30-19:30 Hl. Messe
19:30-22:30 Nightfever
22:30-23:00 Komplet (Nachtgebet der Kirche)
Mehr

Nightfever
Nightfever ist eine Initiative junger Christen und ein offenes Angebot, in die Kirche zu kommen, eine Kerze zu entzünden, der Musik zu lauschen, eine Bibelstelle zu ziehen, einen Segen zu empfangen, das Angebot zum Gespräch wahrzunehmen oder zu beichten. Jede Veranstaltung beginnt mit der heiligen Messe, anschließend gibt es eine eucharistische Anbetung und zum Abschluss ein Komplet (Nachtgebet). Nightfever gibt es in Österreich, neben Klagenfurt, auch in Innsbruck und Wien.

CANISIUSWERK

Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 512 51 07
Fax: +43 1 512 51 07 - 12
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung:
http://www.canisius.at/